Gewährleistung  Beamer

Nicht umsonst spricht man von der "gesetzlichen Gewährleistung", die in der BRD für elektronische Geräte 2 Jahre beträgt. In diesen zwei Jahren hat der Käufer das Recht auf kostenlose Reparatur des defekten Gerätes, sofern der Defekt nicht auf eigenes Verschulden zurückzuführen ist.

Im Rahmen der deutschen Regelung, geht man bei einem Sachmangel in den ersten 6 Monaten nach dem Kauf davon aus, dass der Sachmangel schon beim Kauf vorhanden war. Danach folgt die sogenannte Beweislastumkehr. Dann hat der Käufer die Beweislast für den Sachmangel an sich und auch dafür, dass dieser Mangel von Anfang an vorhanden war.

 

Man könnte meinen, dass eine einheitliche Regelung in der EU gibt, was jedoch nicht der Fall ist. In einigen EU Ländern gilt die Gewährleistungsfrist bis zu 6 Jahren. 

 

Da faktisch alle Hersteller mindestens 2 Jahre Garantie geben und die freiwilligen Garantieleistungen i.d.R. umfangreicher sind als die Gewährleistungsrechte i.d.R., kommt es in der Praxis selten zu Gewährleistungsdiskussionen. 

 

Zu beachten sind immer auch die Regeln zur bestimmungsgemäßen Verwendung des Beamers  (bzw. Kaufgegenstandes) um einen Verlust von Gewährleistung und / oder Garantie zu vermeiden.