Komprimierung

Mathematisches Verfahren zur Anpassung hoher Signalauflösungen an die kleinere Auflösung der 

bildgebenden Elemente eines Projektors. So kann ein Modul mit 800 Punkten pro Zeile (SVGA) die 1024 Punkte eines XGA-Signales nicht punktweise abbilden. Die Zahl der Punkte wird reduziert und die Information durch Interpolation auf die vorhandenen Punkte umgerechnet. Es gibt zwei Verfahren; 

Linienunterdrückung oder die Resizing Funktion. Das Ergebnis ist entweder Informationsverlust oder Qualitätsverlust.