4k Auflösung und e-Shift

Bei dieser Technologie - ein Zwischenschritt zwischen FullHD und nativem 4K / UHD - wird durch eine Pixelverschiebung, die Anzahl der Pixel verdoppelt und so rein rechnerisch eine Pixelanzahl von etwas über 4 Mio. erzielt. Dadurch werden die von der Norm geforderten Ultra HD Spalten- und Zeilenzahlen erreicht, ohne dass es dem nativen 4K ( 8 Mio. Pixel) entspricht. Somit kann man von einem Zwischenschritt sprechen. Einer der ersten Hersteller dieser Technologie war die Firma JVC. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Herstellern, die sich dieses Verfahren - mit technologischen Varianten - zu eigen gemacht haben.