D-ILA Beamer

D-ILA (Direct-Drive Image Light Amplification) ist eine von der Firma JVC genutze Bezeichnung für  Projektoren welche die LCos Technologie für die bildgebende Einheit verwenden. Ähnlich wie bei der LCD Technologie werden auch Flüssigkristall Panels verwendet, im Gegensatz zur LCD Technik wird hier das Licht nicht durch das Panel geleitet, sondern von diesem reflektiert.

 

Der Vorteil von D-ILA gegenüber den LCDs resultiert aus der Tatsache, das das Licht reflektiert wird. Dadurch können die notwendigen Leiterbahnen unter der reflektierenden Schicht angebracht werden, und es kommt bei der Bilddarstellung nicht mehr zu einem sichtbaren Raster (Pixelraster) wie man es von LCD Projektoren kennt. Durch die zunehmend höheren Auflösungen der Projektoren, wird auch der sog. Fliegengittereffekt bzw. das Pixelraster immer weniger sichtbar bzw. muss man sehr nah an der Leinwand stehen, um das überhaupt noch zu erkennen.